top of page

Wenn mein Leben ein Buch wär...


"Wenn Dein Leben ein Buch wär, tausend Seiten hätt's bestimmt. Von Lovestory bis Kriminalroman ist alles drin. Wer Deinen Weg hätt gehen wollen, hätt sich daran schwer getan. Denn Du nur hast für deinen Lebensweg, die richtigen Schuhe an."



Der Refrain aus meinem gleichnamigen Lied liegt mir gerade in diesen Tagen wieder sehr am Herzen. Vor einigen Jahren schrieb ich dieses Lied für meinen Vater zum 80igsten Geburtstag. Es erzählt die Geschichte meines Vaters, wie er aufgewachsen ist, wie ich ihn erleben darf. Eine Hommage an sein Leben. In diesen Tagen der sogenannten Corona-Krise, denke ich viel über diesen Titel nach. Nicht über das Leben meines Vaters, sondern was genau der Refrain, die Frage, wenn mein Leben ein Buch wäre, für mich persönlich bedeutet. Ich frage mich ob ich das Buch, dass ich bisher geschrieben habe, kaufen würde, bzw. lesen würde?


Wenn ich so zurückblicke sehe ich viele total spannende Geschichten. Schon alleine die Erlebnisse meiner Kindheit, als ich noch ohne zu zögern durch Pfützen sprang, einfach weil es mir danach war. Als ich die höchsten Bäume erobert habe und durch die Wälder der Zollernalb gestreunert bin, als ob mir die ganze Welt gehörte. Damals habe ich aus Moos und Tannenzapfen kleine Puppenstuben gebastelt und mir vorgestellt ich könnte mit Tieren reden. Wie oft kam ich mit zerrissnen Hosen nach Hause, weil ich wieder einmal beim klettern an einem Ast hängen geblieben bin. Angst kannte ich da nicht. Ich hatte immer das Gefühl behütet zu sein. Mir konnte gar nichts geschehen.


Die Liebe ist auch ein großes Kapitel. Verliebt, verletzt und wieder verliebt. Der erste Kuss, das erste verlassen werden. Das erste mal, der Glaube an die große Liebe. Liebeskummer und viele Tränen um kurz darauf die nächste rosa Brille aufzusetzen. Und dann traf ich IHN, als ich dachte ich werde wohl ein Leben lang alleine bleiben...



Spannende Geschichten, aber auch viele Seiten, in denen es nicht um mich geht. In denen ich gar nicht mein Leben lebe, sondern das der anderen. Weil es sich so gehört, Entscheidungen getroffen, die ich nicht wirklich zu 100% vertreten konnte. Viele Seiten sind also gar nicht von mir geschrieben, in meinem Buch. Wenn ich nun also genau hinschaue, merke ich, dass ich irgendwann aufgehört habe, das Mädchen aus meinen Kindertagen zu sein. Das Mädchen, dass furchtlos auf Bäume klettert und einfach macht, ohne zu fragen ob sich das jetzt gehört oder ob es funktioniert, oder die Hosen dabei zerreißen könnten.


Und so wende ich den Blick und schaue nach vorn. Und frage mich, wie möchte ich mein Buch schreiben? Was möchte ich erreichen? Was soll in meinem Buch geschrieben stehen? Ich möchte jetzt die Feder in die Hand nehmen und neue Kapitel beginnen. Ich möchte Geschichten hinzufügen, die ich aus ganzem Herzen leben kann. Auch wenn ich scheitere. Ich möchte Abendteuer erleben, ich möchte ohne zu zögern "Ja" zu meiner Geschichte sagen. Ja, zu mir und zu meinem Leben. Ich möchte Entscheiden, wer eine Rolle darin spielt. Ich möchte den Menschen eine Hauptrolle geben, die mich bereichern. Und den Menschen eine Nebenrolle die mich belasten. Manche Dinge möchte ich sogar komplett aus meinem Drehbuch entfernen, da sie für das Leben das ich leben möchte keine Rolle spielen. Manches darf ich auch erst einmal ausprobieren. Wie ein neues Kuchenrezept. Schmeckt es mir kommt es in das Kapitel der besten Rezepte, ist es nicht nach meinem Geschmack, probiere ich etwas Neues. Manchmal lohnt es sich auch eine Zutat zu verändern.

Was ich auf jeden Fall ab heute, jetzt und hier, nicht mehr tun werde? Ich gebe meine Feder nicht mehr aus der Hand. Mein Buch schreibe ich. Meine Fehler korrigiere ich und lesen werde ich es ganz in Ruhe, jeden Tag. Ich möchte am Ende meiner Tage nicht, dass andere sagen tolles Buch, so muss man es machen. Ich möchte am Ende meiner Tage, mein Buch lesen und sagen: Jeder Buchstabe, jedes Wort, jedes Komma und jeder Absatz haben sich gelohnt. Denn es ist mein Buch.


Und Du? Was würdest du in deinem Buch schreiben?


29 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page